Donnerstag, 02. April 2020
Retten - Bergen - Schützen - Löschen
  • CIMG0463.JPG
  • CIMG0471.JPG

28.03.2020 - 10:33, H0Ölspur, PKW gedreht

28.03.2020 - 18:42 Uhr: Wulmeringhausen -> Brunskappel, H0Ölspur, Straßenverunreinigung durch Betriebsmimttel PKW gedreht

Am Samstagabend wurde die Löschgruppe zur Beseitigung einer Ölspur gerufen.
In Richtung Brunskappel verlor der Fahrer eines Wagens die Kontrolle seines Wagens.
Dieser kam von der Fahrbahn ab, fuhr mehrere Meter durch den Graben, drehte sich und kam zum stehen. 
Zwei Leitpfosten wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen.
Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Kameradinnen und Kameraden sicherten die Unfallstelle ab, halfen bei der Bergung des Fahrzeuges und reinigten die Fahrbahn.
Während der Arbeiten war die Straße voll gesperrt. Nachdem eine Fahrbahn wieder frei war wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei gelassen.
Der Einsatz war gegen 20:45 Uhr beendet.

Die Löschgruppe war mit 8 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.
Weitere Kameraden, die sich am Gerätehaus eingefunden hatten konnten aufgrund der aktuellen Corona-Virus Lage vorläufig wieder nach Hause, sodass nicht unnötig viele Einsatzkräfte eingesetzt werden. Zu diesen Zeiten gilt hier: So viele wie nötig, so wenig wie möglich.





Wir bleiben zu Hause (bis zum Ernstfall)



In den Zeiten des Coronavirus bitten wir Euch: 
Bleibt möglichst alle zu Hause, damit wir diese Pandemie gesund, schnell und mit möglichst wenig Verlusten für alle bestehen.
Auch wir dürfen das Gerätehaus nur noch im Einsatzfall betreten. Dann sind wir natürlich für jeden da.

Warum das ganze?
Mal angenommen:
Wir leben normal weiter und jeder steckt 1,5 Personen an.
Dagegen: Wir bleiben zu Hause und stecken jeweils nur 0,625 Personen an. Also jeder knapp über eine halbe weitere Person. 
So drastisch fallen die Zahlenunterschiede aus (abgerundet auf zwei Dezimalstellen).

Tag Erkrankte ohne
Maßnahmen
flattenthecurve
1 1,00 1,00
2 2,50 1,63
3 6,25 2,64
4 15,63 4,29
5 39,06 6,97
6 97,66 11,33
7 244,14 18,41
8 610,35 29,92
9 1525,88 48,62
10 3814,70 79,01
11 9536,74 128,39
12 23841,86 208,63
13 59604,64 339,03
14 149011,61 550,93
15 372529,03 895,26
16 931322,57 1454,79
17 2328306,44 2364,03
18 5820766,09 3841,56
19 14551915,23 6242,53
20 36379788,07 10144,11
21 90949470,18 16484,18



In drei Wochen wären also ganz Deutschland + 10 Millionen weitere Personen infiziert. Dass dies die Kapazität eines jeden Gesundheitssystems schafft, scheint jedem wohl einleuchtend zu sein.
Mit den Maßnahmen, wobei jeder knapp eine Person wengier ansteckt, sind wir nach den drei Wochen gerade mal bei knapp 16500 Infizierten.
Natürlich sind dies rein mathematische Hochrechnungen, wenn man immer den selben Faktor annimmt. Das in letzter Zeit häufig gehörte "exponentielle Wachstum". Aber es verdeutlicht schon sehr gut, was die Maßnahmen bewirken können.

Es geht also drum, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

#stayathome
#flattenthecurve
#wirbleibenzuhause

16.02.2020 - 10:33, H0Sturm

Am Sonntagmorgen wurde die Löschgruppe gerufen, um einen umgestürzten Baum von der Straße zwischen Wulmeringhausen und Brunskappel auf Höhe des Wulmeringhauser Sportplatzes zu entfernen. Die Straße wurde dafür kurzzeitig gesperrt. 
Nach dem Entfernen des Baumes und Reinigen der Straße wurde diese wieder freigegeben.