Montag, 10. Mai 2021
Retten - Bergen - Schützen - Löschen

DSEE Förderung

Im letzten Jahr haben wir uns bei der DSEE (Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt) für eine Förderung beworben, um das Gerätehaus zu digitalisieren.
Ziel war es unsere Übungsabende interessanter, die Einsätze effizienter und die Mitgliedschaft noch attraktiver zu gestalten.
Übungsabende sollen mit einem neuen PC, Beamer, Leinwand interessanter und informativer gestaltet werden.
Einsätze können mit Hilfe des Alarmmonitors effizienter begonnen werden. Über zwei Bildschirme sollen im Einsatzfall alle notwendigen Details für alle sichtbar angezeigt werden. Im Normalfall werden hier Details wie Unwetterwarnungen usw. angezeigt.
Für optimiertes "mobiles Arbeiten" bei Übungen oder Einsätzen wurden ein Tablett und ein neues Smartphone angeschafft. Auf dem Tablett sind z.B. Karten mit Rettungspunkten oder Hydranten hinterlegt, die eine möglichst schnelle und sichere Anfahrt zur Einsatzstelle und ein schnelles Auffinden des Hydranten gewährleisten sollen.
Die Dorfgemeinschaft hat im letzten Jahr im Gemeindehaus einen Internetanschluss herstellen lassen. An diesem sind wir mit unserem Förderverein beteiligt, sodass wir alle Vorzüge des World Wide Web nutzen können.



Nachdem unser Projekt eingereicht wurde, haben wir sehr schnell eine Zusage mit Förderbescheid bekommen und konnten mit der Umsetzung beginnen.

Für das Gerätehaus wurden daher über Förderverein und Förderung folgende Dinge beschafft:
Schulungsraum
- neuer PC incl. Bildschirm und Software
- neuer Beamer
- neue (elektrische) Leinwand
- neuer Multifunktionsdrucker
- neue Webcam
- neues Rednerpult mit Tablethalterung und Präsenter
Gerätehaus (Umkleide/Fahrzeughalle)
- neuer NUC-PC für Alarmsoftware (Alarmmonitor)
- zwei Flachbildfernseher für den Alarmmonitor
Mobiles Arbeiten (Gerätehaus/Fahrzeug)
- Smartphone
- Tablet

Weitere Infos hier:
https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/

Weitere Berichterstattung:
https://www.radiosauerland.de/artikel/feuerwehren-auf-den-doerfern-im-sauerland-digital-939241.html

Jahreswechsel

Zwanzig-Zwanig: bald vorbei,
freuen wird es mancherlei.
Neues Jahr und neues Glück,
das hoffen wir doch Stück für Stück.

Ein spezielles Jahr, das geht zu Ende.
Wir alle warten auf die Wende.
Corona News an jedem Tag,
die keiner nun mehr hören mag.

Corona hier, Corona da,
bitte nicht das ganze Jahr.
Normalität zurück: das wäre schön
und würde jeder gerne seh'n.

 
In der Hoffnung, dass im Laufe des nächsten Jahres wieder mehr Normalität in unser aller Leben einkehrt, wünschen die Kameradinnen und Kameraden allen einen guten Rutsch und Start ins neue Jahr.
Feiert den Jahreswechsel bitte im kleinen Kreise und bleibt gesund.

Kinderfinder und vorbeugender Brandschutz

Ein kleiner Aufkleber, der im Brandfall den Feuerwehrleuten zeigen kann: Hier ist ein Kinderzimmer.
Wenn es brennt und Kinder in Panik geraten verstecken diese sich oft unter dem Bett oder in Schränken. Mit Hilfe des kleinen "Kinderfinders" erkennen die Einsatzkräfte "in diesen Räumen könnten sich Kinder befinden oder verstecken".


(Bild: https://www.sicherheitserziehung.de)

Weiterlesen

Atemschutzübung

Am Montag hatten wir die Möglichkeit im Rohbau zweier Feuerwehrmitglieder eine Atemschutzübung durchzuführen.
Zwei Nebelmaschinen und Brandgeräusche sollten ein möglichst realistisches Einsatzszenario darstellen.
Viele der Kameraden kannten sich in dem Gebäude noch gar nicht aus. Dies und die "Null-Sicht" erschwerte die Einschätzung in welchen und wie vielen Räumen man schon gewesen ist.
Ein kleiner Aufkleber vor einem Raum, der auf ein Kinderzimmer hindeutet (der sogenannte "Kinderfinder") wurde von allen vorgehenden Trupps entdeckt. Jedoch ist dieser Aufkleber leider noch nicht weit verbreitet und somit noch recht unbekannt.

Vor dem betreten des Hauses wurde standardmäßig der Umgang mit den Atemschutzgeräten geprobt. Hier ging es darum, die Geräte mehrmals hintereinander möglichst schnell und richtig anzulegen. Dies wurde anschließend auch mehrere Male im vernebelten Gebäude  ohne Sicht geprobt.

In einem weiteren Beitrag geben wir nützliche Tipps zum "Kinderfinder" und vorbeugendem Brandschutz. HIER KLICKEN

Internet und Freifunk im Gemeinde- und Gerätehaus

Der Förderverein Wulmeringhausen bietet in der Dorfmitte freies WLAN an. Am Gemeindehaus wurde ein entsprechender Router mit Empfänger und Sender angebaut. Die Feuerwehr verlegte entsprechende Leitungen um Löschgruppe und die Jugendgruppe zu versorgen.

Weiterlesen

  • 1
  • 2