Mittwoch, 22. Mai 2019
Retten - Bergen - Schützen - Löschen

Newsflash

+++ Wir danken all unseren Spendern für die großartige Unterstützung+++

Umstellung der Alarmierung

Letzten Sonntag haben die Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe neue digitale Funkmeldeempfänger erhalten. 
Bei einer Einführung durch den Kameraden Brolle aus Elpe, der die Aufgabe beim HSK übernommen hat, wurden die Geräte im Anschluss ausgeteilt.
Die neuen Melder sollen einen besseren Empfang, eine längere Akkulaufzeit und eine schnelle Alarmierung gewährleisten. Weiterhin können die Kameradinnen und Kameraden auf dem Bildschirm direkt lesen "was" und "wo" etwas passiert ist.
Unterschieden werden dabei im Ernstfall zwei Arten der Alarmierung. Die dringende Alarmierung für z.B. Feuer mit Menschenleben in Gefahr oder Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen und die "normale" Alarmierung wie z.B. eine Ölspur oder ein Baum auf der Straße. Sicherlich lässt sich hier darüber streiten, was dringend ist.
Die Entscheidung der Art wird beim der Alarmierung in der Leitstelle getroffen.
Weiterhin wird nun verschlüsselt alarmiert. Dies soll es verhindern bzw. erschweren, dass dritte Meldungen empfangen oder abhören können.
Für Wulmeringhausen wird die Umstellung des Piepser-Alarms auf den Mittwoch vor Ostern gelegt.
Weiterhin wird im Zuge des Wechsels auch die Steuerung der Sirene umgebaut. Dies kann jedoch noch etwas dauern. Sobald der Umbau abgeschlossen ist findet der Probealarm der Sirene nicht mehr wie gewohnt am ersten Freitag im Monat, sondern am ersten Samstag im Monat um 11.30 Uhr statt.